Dresden – Von wegen grauer Arbeitsalltag! In der „Bürosphäre“ am Dammweg in Dresden treffen jetzt Kunst und Gewerbe aufeinander.

Hinter dem Projekt stehen die Unternehmer Tom Hoffmann (33) und Thomas Schulz (33). „Wir brauchten neue Arbeitsräume, dafür war das Objekt aber zu groß. Deshalb vermieten wir den Rest einfach“, so Hoffmann. Das Gebäude im Szenenviertel Neustadt bietet Platz für bis zu 20 Firmen, hinzu kommen Werkstätten, Lagerräume, Ateliers und eine gemeinsame Lounge.

Für den bunten Mix an Mietern sollte auch die passende Außenwirkung her. Dafür zuständig sind die Künstler Steffen „Mooses“ Grafe (41) und Pierre Adam (41). „Das Konzept ist ein Mix aus Streetart und Pop-Kultur. Wir haben Motive von Albrecht Dürer bis Andy Warhol verwendet“, erklärt Adam.

Noch bis Mitte Juni malen sie an der Außenfassade. Dann soll das Gesamtkunstwerk fertig sein und die ersten Mieter einziehen.

…………………….

Quelle: BILD Dresden, 23.05.2016 | www.bild.de/regional/dresden/kunst/so-farbenfroh-geht-buero-45913542.bild.html
Foto: Dirk Sukow